Ausschreibung Atelier Belgrad

Ein weiteres Atelier in einer Be-Stadt gibt’s in Belgrad! Dieses wird kostenlos zur Verfügung gestellt, zudem entrichtet die Stadt Luzern einen monatlichen Beitrag an den Aufenthalt in der Periode 1. August 2020 bis 30. Januar 2021 und 1. Februar 2021 bis 30. Juli 2021. Wer also Nachfolger*in vom Luzerner Musiker Niklaus Mäder werden will, der dort demnächst weilt, gibt sich die Infos hier. Anmeldeschluss ist der 30. September. Gde ti otvore, tamo udji!

Ausschreibung Zentralschweizer Förderpreis des Migros-Kulturprozent

Vom 1. bis 30. September 2019 können sich Zentralschweizer Kulturschaffende und kulturelle Institutionen noch einmal für den Zentralschweizer Förderpreis des Migros-Kulturprozent bewerben. Gefragt sind aufwändige und nachhaltige Projekte, die eine überregionale Ausstrahlung haben, innovativ wirken oder spratenübergreifend zum Erhalt von bewährten Kulturangeboten beitragen. Es handelt sich dabei um die letzte Ausschreibung, danach werden Projekte im Rahmen der laufenden Kulturförderung unterstützt. In diesem Sinne «Farewell, Zentralschweizer Förderpreis» – du warst gut zu uns!

Ausschreibung Kulturfonds

Der vom Bundesamt für Kultur betreute Kulturfonds (ehemals Stiftung Pro Arte und Gleyre-Stiftung) hat künstlerischen und sozialen Charakter und dient dem Zweck der Unterstützung und Förderung schweizerischer*, professioneller bildender Künstler*innen, Schriftsteller*innen und Tonkünstler*innen in finanziell schwieriger Situation. Die Unterstützung erfolgt durch die Zusprache von Beiträgen an längerfristige künstlerische Recherchen und Projekte. Die Höhe der Zuwendungen beträgt zwischen 2'000 und 10'000 Franken. Alle weiteren Infos gibt es hier.

Bewerbung bis 15. September 2019

Ausschreibung Bester Schweizer Musikclip

Video killed the Radiostar? Nä – im Gegenteil! Die Solothurner Filmtage, das m4music Festival und die Fondation Suisa suchen den besten Schweizer Musikclip des Jahres. Bis zum 18. September 2019 können Musikvideos online angemeldet und hochgeladen werden. Die selektionierten Clips sind im Rennen um fünf Nominationen à je 2000.- und anschliessend den Haupt- sowie Publikumspreis à je 5000.-. Alle weiteren Infos gibt es hier.

Proud Mary

Die Luzerner Pianistin und Sängerin Esther Bächlin hat den Preis der Otto Pfeifer Stiftung gewonnen. Im August und September ist sie mit dem PfeiferMobil in Südosteuropa unterwegs, um «Fieldrecordings der Stille zu Kompositionen zu verarbeiten». In diesem Sinne herzliche Gratulation und psssst! 

Pro Helvetia vergibt jährlich Beiträge an Produktionen von Tonträgern mit internationalem Potenzial. In der diesjährigen Auswahl finden sich dabei die Alben «Restless Roots» von Cégiu und «Im Schwarm» von Michael Fehr sowie Manuel Troller. Unbedingt reinhören, es lohnt sich! Wir sind stolz.

Female* Music Lab von Helvetiarockt

Drückst du gerne Knöpfe und willst eigene Grooves kreieren? Dann ist das Female* Music Lab von Helvetiarockt deine Anlaufstelle! Im Beatmaking-Workshop lernst du digitale Instrumente kennen und Sounds zu einem eigenen Beat oder sogar Song zusammenzusetzen. Los geht’s ab dem 30. September, alle weiteren Info gibt’s hier. Kleiner Insider: Alle Coaches sind grossartig, aber die beiden in Luzern finden wir natürlich ganz besonders toll!

Female* Bandworkshops von Helvetiarockt

Du bist zwischen 15 und 25 Jahren alt, weiblich und fragst dich, wann deine Musikkarriere startet? Klare Sache: jetzt! Im Oktober beginnen die Female* Bandworkshops von Helvetiarockt – auch in Luzern. Werde Teil einer Band und erarbeite mit professionellen Coaches Songs, spiel live Konzerte und gehe ins Studio. Alle Information findest du unter diesem Link, weitere Impressionen dieser grossartigen Erfolgsgeschichte gibt es zudem im Video.

Werft Eröffnung

Werft ahoi! Das Fischermanns Orchestra präsentiert sein neues Probehaus auf dem NF 49 am Seetalplatz. Die Container stehen bereits, brauchen aber noch Upgrades, an denen die Luzerner zusammen mit Helfer*innen gerade fleissig arbeiten – was genauer dahintersteckt, gibt’s im aktuellen 041 - Das Kulturmagazin zu lesen. Eröffnet wird dann am 20. und 21. September, unter anderem mit Ansprachen von Sonart-Präsidentin Marianne Doran, Regierungsrat Marcel Schwerzmann und unserer grossartigen Cégiu für Other Music Luzern. Dazu gibt’s ein reichhaltiges Konzertangebot sowie weitere Aktionen im Zeichen der Raumnot. In diesem Sinne «Petri Heil!!»... Oder so ähnlich.

Ausschreibung Lebensbeitrag der Stiftung Àrvore

Die Stiftung Àrvore verfolgt eine langfristige, gezielte und personenbezogene Unterstützung von Musiker*innen, welche an den Schnittstellen von Jazz, Improvisierte Musik, Rock und Pop tätig sind. Wer sich bei der Stiftung bewirbt, kann auf einen mehrjährigen Lebensbeitrag (maximal vier Jahre) hoffen. Das Bewerbungsfenster ist für lediglich 24 Stunden geöffnet, und zwar am vom 19. August, 12 Uhr, bis 20. August, 12 Uhr. Alle weiteren Infos gibt es hier.

Ausschreibung selektive Produktionsförderung

Kaum sind die Gewinner der Selektiven Produktionsförderung bekannt (siehe weiter oben), geht’s auch schon in die nächste Runde: Ab Juni 2019 kann man sich in der Sparte «Musik» wieder für Förderung bewerben, weiter kann band sich auch für die Tourneeförderung bewerben (mindestens sechs Wochen vor Tourbeginn), welche Kanton und Stadt zusammen mit der Albert Koechlin Stiftung ausgeschrieben haben. Eingabeschluss für die Dossiers ist der 8. September 2019. Die Wettbewerbsbedingungen und das Online-Eingabeformular findet ihr hier.

Ausschreibung Show-Me Festival

Show me, show you – show it for always: Die zweite Ausgabe des Show-Me Festivals kommt! Vom 24. bis 28. Januar 2020 findet der Mix aus Festival, Lab und Academy für DIY-Artists statt. Bewerben könnt ihr euch bis am 15. Juli 2019 auf der Show-Me-Webseite; vielleicht einfach ohne Lionel-Richie-Anleihen.

Ausschreibung Get-Going der SUISA

Get-Going geht in die zweite Runde! Ab Ende Juni 2019 kann man sich bei der SUISA wieder für eine Anschubfinanzierung bewerben. Vier Beiträge à 25’000 werden hierfür ausgeschrieben. Also auf jetzt, im wahrsten Sinne des Wortes: Get-Going auf die Website, tun F5 drücken und bei Erscheinen der Infos bewerben!

Ausschreibung «Atelier Belgrad»

Ach, Luzern ist euch zu klein für die Atelierarbeit? Lieber eine Runde internationaler? Balkan, wäre das was? Serbian Lovestories? Belgrader Blickwinkel? Da kommt der Luzerner Trägerverein «Atelier Belgrad» gerade recht, der in Belgrad ein Atelier vergibt. Dieses wird kostenlos zur Verfügung gestellt, zudem entrichtet die Stadt Luzern einen monatlichen Beitrag an den Aufenthalt in der Periode 1. August 2020 bis 30. Januar 2021 und 1. Februar 2021 bis 30. Juli 2021. Wer also Nachfolger*in vom Luzerner Musiker Niklaus Mäder werden will, der dort demnächst weilt, gibt sich die Infos hier. Anmeldeschluss ist der 30. September. Gde ti otvore, tamo udji!

Ausschreibung Zwischennutzung an der Claridenstrasse

Himmelrich reloaded? Die Zwischennutzung an der Claridenstrasse sucht für ihre geplante Kultur-Akademie in der Zeit vom 1. August bis 28. September 2019 Menschen, die Wissen teilen und austauschen, mit ihren Tüfteleien und Werken die Welt in Staunen versetzen oder ihr Talent gegen andere Talente anbieten. Musikunterricht unter der Eisdusche? Kühlende Gesangseinlagen? Schwitzen zu Saxofonsolos in der Sommersauna Schweiz? Der Kreativität und dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Weitere Infos unter www.brennpunktclaridenstrasse.ch

Eurosonic Festival Bewerbungsfenster offen

Hup Holland Hup! Die Schweiz ist das Fokus-Land am niederländischen Eurosonic Festival, welches vom 15. bis 18. Januar 2020 stattfindet. Seit dem 1. Mai können sich Musiker*innen für das Showcase-Festival bewerben, bis zum 1. September 2019 ist das Bewerbungsfenster noch geöffnet. Am Business-Mixer im Rahmen des B-Sides Festivals 2019 war übrigens Oskar Strajn vom Eurosonic Festival zu Gast, der versicherte: «Wir schauen jede Bewerbung an» – also hup hup, Luzerner Musikschaffende, verdient euch diese musikalische Stroopwafel!

Die Gewinner der Selektiven Produktionsförderung des Kantons Luzern

In der Sparte «Musik» gab es 21 Bewerbungen. Gewonnen haben:

Alois: Release und Promo, 20'000 Franken. Martin Schenker, Florian Schneider, Lukas Weber, Pascal Eugster. Mit: Dominik Meuter, Moritz Flachsmann
GeilerAsDu: Album «Fyre Festival Diaries», 20'000 Franken. Luzian Rast, Mike Walker, Fabrizio Zihlmann, Jwan Steiner, Raphael Fluri
Tanche: Album «Tanche», 20'000 Franken. Christian Zemp, Jonas Albrecht, Elischa Heller, Chadi Messmer

Wir gratulieren und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Gewinnern. Und hoffentlich in der nächsten Runde (siehe unten) auch Gewinner*innen? Luzerner*innen, wenn ihr Hilfe braucht, meldet euch: info@othermusicluzern.ch!

In der Sparte «Programme von Kulturveranstaltenden» gab es zehn Bewerbungen. Gewonnen haben:

Konzertkeller im Schtei: «im Schtei im Exil», 20’000 Franken. Marco Sieber, Erich Brechbühl, Remko van Hoof, Marcel Gabriel. Mit: Helen Sieber, Miriam Wicki, Markus und Cornelia Brechbühl, Cyrill Bühlmann, Silvia Fleischlin, Andreas Steiner, Roger und Claudia Bühlmann, Lukas und Martina von Dach, Denise Gabriel, Maria Joller
Verein aha Festival: «aha Festival», 30’000 Franken. Christoph Fellmann, Ana Matjasevic. Mit: Patrick Brigger, Cornelia Kazis, Valentin Groebner, Mikael Krogerus, Julia Reichert

SRG lanciert neue Plattform neo.mx3

Neue Töne für Neue Musik bei der Neuen… SRG! Diese lanciert mit neo.mx3 eine nationale Plattform für das zeitgenössische Musikschaffen und will so die Verbreitung aktueller Musik in der Schweiz fördern. Das Pilotprojekt erschliesst die Bereiche Komposition, Improvisation, transdisziplinäre, performative und multimediale Formate in Ton, Bild und Video für ein breites Publikum und richtet sich an Musikschaffende, Musikliebhaber*innen und Studierende sowie Komponist*innen und Konzertveranstalter*innen im In- und Ausland. Alle weitere Infos gibt es hier – neo in your face! 

Kampus Südpol

Südlich der Stadt Luzern begegnen sich künftig mehrere Kulturinstitutionen: Auf dem Kampus Südpol sind neben dem gleichnamigen Kulturbetrieb Südpol, dem Luzerner Theater und der Musikschule Luzern ab Sommer 2020 auch die Hochschule Luzern – Musik und das Luzerner Sinfonieorchester angesiedelt. Unter dem Dach der IG Kampus haben sich diese Organisationen bereits für die Bauphase zusammengeschlossen, um die wichtigsten Schnittstellen und Abläufe für das im Entstehen begriffene Areal gemeinsam zu planen. Weitere News und Infos finden sich dann hier: www.kampus-suedpol.ch